NEU IM VERKAUF: Dresden-Neustadt: Ehemalige Arbeitsanstalt, Königsbrücker Straße 117a/119

Denkmalobekt mit Abschreibung § 7i EStG

Die "Ehemalige Arbeitsanstalt" zu Dresden wurde in den Jahren 1876 bis 1848 erbaut. Hier waren bis zu 300 Männer und 150 Frauen untergebracht, die unter strenger Aufsicht zu Erd- und Feldarbeiten, Lohnwäscherei oder Besenbinden herangezogen wurden.

 

Im April 1922 wurde auf Beschluss des Stadtrates die Arbeitsanstalt geschlossen.

 

Während des Zweiten Weltkrieges dienten die Gebäude als Lager für Hausrat, welcher ausgebombten Familien zur Verfügung gestellt wurde.

 

Nach Ende des Kriesges wurde hier bis zur Wende im Jahre 1989/1990 das Kreiswehrersatzamt der Nationalen Volksarmee untergebracht.

 

Danach diente es noch bis zum Jahr 2005 als Verwaltungsgebäude.

 

Auf dem 12.000qm großen Gelände sollen nunmehr die unter Denkmalschutz stehenden Hauptgebäude kernsaniert und vier Neubauten errichtet werden. So entstehen 92 Wohneinheiten, davon 23 Wohnungen mit sozialer Bindung und Förderung.

Größen der Wohnungen mit sozialer Bindung: 1 bis 4-Raum-Wohnungen, 33 bis 79qm

Größen der anderen Wohnungen: 1 bis 5-Raum-Wohnungen, 40 bis 114qm