Fertiggestellt und an die Käufer übergeben: Sanierungsobjekt Baluschekstraße 3 Dresden-Löbtau

Sanierungs AfA §7h EStG

zu 100% verkauft, bezugsfertig hergestellt, an die Käufer übergeben und seit Juni/Juli 2016 voll vermietet:

 

Auf 5 Etagen entstanden 11 aufwendig sanierte Wohnungen.

Der Erhalt und die Sanierung der historischen Substanz stand beim Ausbau des Wohnhauses im Vordergrund.

Vom historischen Treppenhaus, das durch einen Aufzug ergänzt wurde, gelangt man in die modernen Wohnräume mit flexiblen Größen bis 117 qm.

Alle Wohnungen wurden hochwertigst gestaltet und überzeugen mit ihren Feinsteinzeug-Fußböden (in Holzoptik, mit Fußbodenheizung!) und ihrer Ausstattung von deutschen Markenherstellern.

In den lichthellen Wohnräumen zieht Geräumigkeit ein: Dank Fußbodenheizung entstehen großflächige Zimmer mit viel Platz für individuelle Ideen. Intelligente Schnitte der Wohnfläche vollenden schließlich das Konzept. Die zeitlos schöne Architektur sorgt für hohe Nachfrage und eine solide Zukunftsperspektive bei der Immobilieninvestition.

 

Auf einen Blick:

  • 11 1- bis 4-Raum-Wohnungen
  • großzügige Wohnflächen: 32 bis 117 qm
  • Maisonette-Wohnungen über 2 Etagen
  • helle, freundliche Räume
  • Wohnräume und Bad mit Fußbodenheizung
  • Dachterrassen bzw. Balkone
  • Fußböden Feinsteinzeug (Fliesen, teilweise in Holzoptik)
  • Ausstattung von deutschen Markenherstellern
  • bequemer Aufzug
  • Hof mit Grünflächen
  • zeitlose Architektur der 20er-Jahre

 

Käufer, die vermieten, können erstmalig ab dem Jahr der Fertigstellung die großzügige Sanierungsabschreibung (Sanierungs-AfA) § 7h EStG in Anspruch nehmen: 8 Jahre lang 9% und nochmals 4 Jahre lang 7% des Sanierungsanteils. Außerdem können Zinsen und Nebenkosten steuerlich abgesetzt werden.

 

Hier geht's zum Bilderbuch Baluschekstraße 3, Dresden-Löbtau mit wunderschönen Vorher-Nachher-Bildern, das jeder Kunde speziell für seine eigene Wohnung erhält.

 

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung und Copyright der Saxonia Werte GmbH und des Photografen Jens Kirchschläger.